Strom-, Gas- und DSL-Anbieter vergleichen

Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich Stromanbieter, Gasversorger und DSL-Anbieter und 
sparen Sie durch einen Wechsel Monat für Monat bares Geld. Nutzen Sie dafür einfach die 
umfangreichen Vergleichsrechner.


Wird ein neuer Stromzähler beim Stromanbieterwechsel benötigt? 

Grundsätzlich wird kein neuer Stromzähler bei einem Stromanbieterwechsel benötigt. Lediglich 
die Nummer des Zählers sowie der aktuelle Zählerstand müssen dem neuen Anbieter mitgeteilt 
werden. 


Wird bei einem Anbieterwechsel ein neuer Stromzähler eingebaut?

Nein, der neue Stromanbieter kann selbstverständlich auch mit dem vorhandenen Zähler, der 
Zählernummer und dem aktuellen Zählerstand arbeiten. Entscheidet sich der Kunde allerdings 
für einen der neuen sogenannten intelligenten Stromzähler, mit denen eine Energieverbrauchs-
kontrolle im Internet möglich ist, so wird der Neueinbau notwendig. 


Wie muss der vorherige Stromanbieter über den Anbieterwechsel informiert werden?

Der alte Stromanbieter wird normalerweise von dem ihm folgenden neuen Anbieter informiert. 
Der Stromkunde muss selber keinerlei Initiative übernehmen. 


Wird ein gesonderter Vertragsabschluss notwendig, wenn ein anderer Stromanbieter gewählt wird?

Normalerweise ist kein separater Vertragsabschluss notwendig, wenn man sich für einen neuen 
Stromanbieter entscheidet und zu diesem wechselt. Allerdings gibt es immer mehr Anbieter, die 
verschiedene Vertragsmöglichkeiten anbieten, die unter Umständen mit Strompreisgarantien 
verknüpft sein können. In diesen Fällen verpflichtet man sich mittels eines Vertrags, für eine 
gewisse Zeit Kunde des Energieanbieters zu bleiben.

 

Muss der Vermieter über einen Stromanbieterwechsel des 
Mieters informiert werden?

Ein Vermieter muss nicht über den Stromanbieter seines Mieters informiert werden. Dies ist eine 
persönliche Entscheidung des Mieters unabhängig von seinem Mietvertrag.